NovRev1918 neu kl

Logo Text2

"Ohne die deutsche Revolution mußte die russische verkümmern." Klaus Kinner, 31.10.1993

Nach der Enttäuschung blieb nur noch der strategische Rückzug

Von Prof. Dr. Klaus Kinner

… Nach Lage der Dinge mußte sich das Schicksal des europäischen Kapitalismus vor allem in Deutschland entscheiden.

Die russischen Revolutionen des Jahres 1917 blieben politisch dank einer entschlossenen Avantgarde nicht mehr an den Grenzen des durch den Weltkrieg diskredierten bürgerlichen Systems stehen. Zudem hatte dieses in Rußland noch keine tiefen Wurzeln geschlagen. Sozialökonomisch und gesellschaftlich konnte es jedoch zunächst nur um das Einfordern des überfälligen Modernisierungsschubes gehen. Das von Lenin und den Bolschewiki angestrebte Mehr an sozialer Demokratie war aber, Lenin wußt es, nicht im Alleingang aus dem Halbabsolutismus heraus zu haben.

Ohne die deutsche Revolution mußte die russische verkümmern. Rosa Luxemburgs berühmtes Breslauer Gefängnismanuskript wurde von diesen Intentionen getragen. Ihr sozialistischer Utopismus sah realistisch die Gefahren in der russischen Revolution, die der Revolutionsstratege und –taktiker Lenin um des Machterhalts willen hintan stellte. Die russische Revolution konnte objektiv zunächst nur die Aufgaben der bürgerlichen Revolution zu Ende führen. Die Möglichkeit des Sieges des Sozialismus zunächst nur in einem (Sowjet-Ruß-)Land bestand nicht. Das war für Lenin klar (die sogenannte leninistische Theorie von dieser Möglichkeit ist ein Stalinsches Konstrukt).

Nicht der russischen, der deutschen Novemberrevolution kam die Aufgabe zu, als potentielle Leitrevolution den sozialistischen Revolutionszyklus zu prägen. Die Gefahr, daß die alleingelassene russische Revolution entartete, war nicht zwingend; die Wahrscheinlichkeit stieg jedoch sprunghaft.

Indem die deutsche Revolution, die von sozialistischen Intentionen getragen wurde, nur bürgerlich-demokratische, parlamentarische Resultate erbrachte und auch die Hoffnung der nachrevolutionären Krise enttäuscht wurde, blieb Sowjetrußland nur der Weg des strategischen Rückzugs, der in einer konsequent zu Ende geführten Politik der NÖP hätte bestehen können oder in der eines politisch-restriktiven Staatskapitalismus, der sich je länger desto mehr von den sozialistischen Ursprüngen und Zielen entfernen mußte. …

Neues Deutschland (B), 30./31.10.1993